zu meiner person

Jahrgang 1960. Nach meinem Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (Psychologie und Katholische Theologie) war ich als Diözesanreferentin in der kirchlichen Erwachsenenbildung des Erzbistum Freiburg tätig.

Weiterhin war ich Lehrbeauftragte an der Universität Freiburg am Lehrstul für Pastoraltheologie (Prof. Dr. Josef Müller) sowie als Dozentin an verschiedenen Fachschulen und Fachakademien u.a. Caritasakademie für Pflegeberufe in Freiburg und an den Deutschen Paracelsus Schulen.

 

Ausbildung in verschiedenen Verfahren der humanistischen Psychotherapie:

Gestalttherapie nach Fritz Perls am IGG Berlin (1986-90)

Personenzentrierte Psychotherapie und Focusing (1984-87) nach den GwG-Richtlinien.

Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie an der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie (1997-98) nach den Übergangsbestimmungen des Psychotherapeutengesetzes.

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin am 04.01.1999.

Anerkennung des Fachkundenachweises in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie durch die Landesärztekammer Bayern am 09.11.99.

1996 bis 1998 arbeitete ich als Leitende Psychologin in der Adula-Klinik in Oberstdorf, anschließend war ich zweieinhalb Jahre als Psychotherapeutin im Stillachhaus, Privatklinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Oberstdorf tätig.

Seit Februar 2001 bin ich in zunächst in Krumbach, seit März 2003 in Immenstadt als niedergelassene Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig.

Meine Arbeitsschwerpunkte heute sind:

Berührungspunkte zwischen Spiritualität und Humanistischer Psychologie, Arbeit mit dem Inneren Kind, gestalttherapeutisch orientierte Supervision und Organisationsberatung, Integrierte Ausbildung in Humanistischer Psychotherapie für Fachkräfte im Gesundheitsbereich sowie im psychosozialen Feld.

[2002] [2002/2] [2002/3] [2003] [2004] [2005] [2005 / 2006] [2006 / 2007] [2007 / 2008] [2008]